Neuigkeiten

3.614 Geschenke für benachteiligte Kinder und Jugendliche

Im Jahr 2018 hat die Stiftung help and hope mit der Wunschbaumaktion 3.614 benachteiligten Kindern und Jugendlichen ein Geschenk zu Weihnachten ermöglicht – so vielen, wie in keinem Jahr zuvor.

Schon seit 2012 unterstützt help and hope die Weihnachtsaktionen verschiedener gemeinnütziger Einrichtungen. 2018 konnten insgesamt 41 Einrichtungen von der Wunschbaumaktion profitieren. Neben der Finanzierung eines Weihnachtsbaumes für die Einrichtung, hatte jedes Kind die Möglichkeit, sich für 10 Euro etwas zu wünschen.
„Für viele Kinder ist das Wunschbaumgeschenk alles, was sie zu Weihnachten bekommen. Weihnachten ist für Kinder das schönste Fest des Jahres. Wir möchten daher auch weiterhin einen Beitrag dazu leisten, die Kinderaugen zum Leuchten zu bringen, denn das ist die schönste Belohnung für alle Verantwortlichen“, berichtet Katharina Breiter, Projektförderungen der Stiftung help and hope.

Von der Stiftung help and hope erhielten die Einrichtungen Wunschsterne, auf die die Kinder ihre Wünsche schreiben oder malen konnten. 3.614 Kinder, mehr als jemals in den Jahren zuvor und sogar knapp 1.500 mehr im Vergleich zum Vorjahr, konnten im Jahr 2018 ein eigenes Weihnachtsgeschenk bekommen.  

„Ein großer Dank geht an die vielen Partner und Unterstützter, die diese Aktion jedes Jahr möglich machen. Besonders die Deutsche Telekom hat sich für die Wunschbaumaktion engagiert und hat mit 1.500 Euro 150 Kindern ein Geschenk zu Weihnachten ermöglicht. Ebenso engagiert war der Caterpillar Standort Dortmund, der mit 1.610 Euro 161 Kinder beschenkte. Auch einige private Spenden haben uns erreicht“, so Breiter abschließend.