Neuigkeiten

Inner Wheel Club Dortmund spendet 2.000 Euro an die Stiftung help and hope

Der Inner Wheel Club Dortmund spendet 2.000 Euro an die Stiftung help and hope. Der 1983 gegründete Service-Club ist Teil einer weltweit organisierten Frauenvereinigung, deren Mitglieder Angehörige von Rotariern oder Inner Wheelerinnen sind.

Bei dem letzten Clubmeeting im Freischütz Schwerte hatte help and hope die Möglichkeit, über die Arbeit der Stiftung zu informieren, über die Entwicklung des aktuellen Großprojekts Gut Königsmühle in Dortmund Mengede zu berichten und einen Überblick über die Finanzen der Stiftung zu geben.

„Wir freuen uns sehr, dass wir den Clubmitgliedern des Inner Wheel Dortmund unsere Arbeit vorstellen durften und aufzeigen konnten, was wir in den letzten Jahren seit der Gründung 2005 geschafft haben. Aber was noch viel wichtiger ist, welcher Weg noch vor uns liegt mit all unseren Ideen und Zielen, die wir für Kinder und Jugendliche in Dortmund verwirklichen wollen“, so Sandra Heller, Vorstandsvorsitzende der Stiftung help and hope.

Nach dem Vortrag überraschte der Inner Wheel Club Dortmund die Stiftung help and hope mit einer großzügigen Spende. Therese Nill, Präsidentin des Inner Wheel Club Dortmund, überreichte einen Spendenscheck in Höhe von 2.000 Euro an das Team der Stiftung.

„Wir sind begeistert und zeigen große Anerkennung für das, was die Stiftung in den letzten 11 Jahren schon alles erreicht hat. Durch den Vortrag der Stiftung haben wir einen Einblick in die Vielseitigkeit der Stiftungarbeit erhalten und freuen uns daher sehr, diese mit unserer Spende zu unterstützen“, so Therese Nill, Präsidentin des Inner Wheel Club Dortmund, abschließend.


Foto (v.l.):  Sandra Heller (Vorstandsvorsitzende der Stiftung help and hope), Therese Nill (Präsidentin des Inner Wheel Club Dortmund), Jana Zimmermann (Mitarbeiterin Marketing & Kommunikation der Stiftung help and hope) und Marianne Lüke (Vorstand Pädagogik der Stiftung help and hope) (Foto: help and hope)