Neuigkeiten

Kabarettlesung mit Bestseller-Autor Christian Eisert auf Gut Königsmühle - 50 Gäste bei Lesung der help and hope Stiftung

Am Donnerstag veranstaltete die Stiftung help and hope erstmalig eine Kulturveranstaltung auf Gut Königsmühle. Bestseller-Autor und Comedy-Coach Christian Eisert las aus seinem neuesten im Goldmann Verlag erschienenen Buch „Anpfiff zur zweiten Halbzeit – wenn aus Jungs Männer werden“ und bereitete 50 Gästen einen amüsanten Abend.

Eisert erzählte charmant von den Lasten des Älterwerdens eines Mannes. Ob Männergrippe oder Haartransplantation - es wurde das ein oder andere Tabuthema zur Belustigung der Männer, aber vor allem der Frauen, angesprochen.

„Wir freuen uns riesig, dass unsere erste Hoflesung so gut Anklang gefunden hat und wir einen sehr lustigen Abend mit Christian Eisert verbringen konnten“, berichtet Sandra Heller, Vorstandsvorsitzende der Stiftung help and hope. „Wie Christian Eisert und die Stiftung zusammengekommen sind, ist wirklich eine außergewöhnliche Geschichte: Noch vor ein paar Monaten las ich aus dem Buch ‚Kim und Struppi – Ferien in Nordkorea‘ in der Stadt- und Landesbibliothek im Rahmen von ‚Dortmunder lesen aus ihrem Lieblingsbuch‘. Dank Social Media wurde auch Christian Eisert darauf aufmerksam und wir kamen in Kontakt. Umso mehr freue ich mich, dass er einer Lesung auf Gut Königsmühle zugestimmt hat“, so Heller weiter.

Neben der Lesung hatten die Gäste die Möglichkeit, die Arbeit der Stiftung näher kennenzulernen. Bei einer Begrüßung berichtete Sandra Heller von den operativen Projekten der Stiftung und von den Plänen auf Gut Königsmühle. Der Gutshof soll ein sozialer Ort werden, an dem jeder, egal welcher Herkunft, Religion oder sozialem Hintergrund, mit oder ohne Handicap in Kontakt mit der Natur und Tieren kommt.

Organisiert wurde die Lesung mit der ehrenamtlichen Unterstützung von Cordula Aderhold. „Es ist toll zu sehen, dass wir auch Ehrenamtliche von unserer Arbeit überzeugen und animieren können ihre Zeit zu spenden, um uns bei solchen Events zu unterstützen“, so Heller. „Frau Aderhold half nicht nur bei der Organisation, sondern bewarb die Lesung auch in ihrem Netzwerk“, berichtet Heller weiter.

Verpflegt wurden die Gäste von sieben Schülern des Leibniz-Gymnasiums, die tatkräftig Getränke und Knabbereien servierten.

„Eine rundum gelungene Veranstaltung, auch wenn um uns herum das Verkehrschaos ausbrach. Davon haben wir auf Gut Königsmühle nichts mitbekommen“, resümiert Heller.

Foto (v.l.):  Sandra Heller (Vorstandsvorsitzende der Stiftung help and hope), Christian Eisert (Bestseller-Autor), Cordula Aderhold (ehrenamtliche Unterstützerin der Stiftung help and hope) und Jana Zimmermann (Marketing & Kommunikation der Stiftung help and hope) (Foto: Stephan Schütze)