Neuigkeiten

Über 110.000 Euro für den guten Zweck - Charity-Dinner der Stiftung help and hope im Restaurant EMIL

Am Montag lud die Stiftung help and hope zu ihrem dritten Charity-Dinner im Kreuzgewölbe des EMIL, in den Kellern der Dortmunder Union Brauerei, ein. Dabei kamen 110.000 Euro für die gemeinnützige Arbeit der Stiftung in Dortmund zusammen.

„Wir sind absolut überwältigt von diesem tollen Ergebnis und freuen uns, damit nun die nächsten Schritte in unseren Projekten in und für Dortmund angehen zu können“, so Sandra Heller, Vorstandsvorsitzende der Stiftung help and hope.

Über 80 Gäste, Spender und langjährige Unterstützer, sind der Einladung gefolgt und haben zusammen in der wunderschönen Atmosphäre des EMIL den Abend ausgelassen genossen. Der Küchenchef des Hauses, Sebastian Felsing, zauberte aus dem Gemüse der Demeter Gärtnerei auf Gut Königsmühle und dem gesponserten hochwertigen Fleisch unseres Partners, dem Filetshop, ein Drei-Gänge-Menü, das durch leckere und ebenfalls gesponserte Eistorten unseres Partners, der KUHBAR, abgerundet wurde.

Natürlich kam auch der gemeinnützige Gedanke nicht zu kurz und so konnten die Gäste außergewöhnliche Exponate, wie beispielsweise  signierte Trikots verschiedener Fußballer wie Christiano Ronaldo und Lionel Messi, ein handsigniertes Kunstwerk von Nelson Mandela oder Karten für die Formel 1 in Monaco, bei der Stillen Auktion ersteigern. Dank dieser Versteigerung und weiterer Spenden kamen über 110.000 Euro zusammen.

Der Erlös des Abends fließt in die eigenen, operativen Projekte der Stiftung. Ein wichtiges Thema war dabei auch die Entwicklung von Gut Königsmühle: Was noch vor zwei Jahren als Traum der Stiftung angekündigt wurde, ist nun Realität. „Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Gästen die Entwicklung und die Umsetzung unserer Projekte auf Gut Königsmühle näher bringen konnten. Bilder und Videos sagen mehr als tausend Worte und so konnten wir ein Stück unseres lebhaften Guts Königsmühle ins EMIL bringen“, berichtet Sandra Heller.

Der Abend wurde durch die langjährigen Begleiter und Botschafter Tialda van Slogteren und Sascha Salvati musikalisch begleitet und abgerundet. Für einen Spaßfaktor sorgte Künstler Arnd Hawlina, der am Abend ehrenamtlich als Zeichner für die Stiftung unterwegs war und Karikaturen der Gäste anfertigte.

Foto (v.l.):  Gerhard Gotthard (stellv. Vorstandsvorsitzender der Stiftung help and hope), Martin Hesterberg (Geschäftsführer von DER FILETSHOP GmbH & Co. KG), Sandra Heller (Vorstandsvorsitzende der Stiftung help and hope), Markus Meier (Vorstandsmitglied der Stiftung help and hope) und Sebastian Felsing (Küchenchef PanUrama GmbH) (Foto: Stephan Schütze)