Presse

150 Kinder bei Kürbisschnitz-Aktion auf Gut Königsmühle

Am 20.10. veranstaltete die Stiftung help and hope eine Kürbis- Schnitzaktion auf Gut Königsmühle in Dortmund-Mengede. 150 Kinder nahmen mit ihren Familien an der kostenlosen Aktion teil und schnitzten, trotz regnerischem Wetter, schaurig schöne Kürbisse. Der aus Amerika stammende Brauch, Kürbisfratzen zu Halloween vor die Haustür zu stellen, ist in den 90ern auch in Deutschland angekommen.

„Wir freuen uns sehr, dass unsere Aktionen, die wir samstags auf Gut Königsmühle veranstalten, so großen Anklang finden! Dabei war die Kürbis-Schnitzaktion besonders beliebt. Als sich 1.000 Menschen auf Facebook für dieses Event interessierten, haben wir uns entschieden, vorab mit einer Anmeldung zu arbeiten“, berichtet Nadine Olbrich, pädagogische Teamleitung Gut Königsmühle der Stiftung help and hope. Die Aktionen werden kostenlos angeboten, damit auch wirklich jedes Kind die Möglichkeit hat, daran teilzunehmen. Die Stiftung bittet jedoch um Spenden.

Trotz des Dauerregens am Samstag blickte man ausschließlich in strahlende Kindergesichter. „Mit Matschhose und Gummistiefel gewappnet, wurde auch der neue Spielplatz fleißig bespielt und mit Bobby Cars und Co. durch Pfützen gefahren“, berichtet Olbrich weiter.

Für das leibliche Wohl sorgte das Landcafé kleiner König, das in unmittelbarer Nähe zum Spielplatz liegt.

Unterstützt wurde die Kürbis-Schnitzaktion zum einen von Ehrenamtlichen und zum anderen vom Stiftungs-Partner supaevent. Die Dortmunder Eventagentur stellte der Stiftung ausreichend Kindertische und -stühle zur Verfügung sowie eine Markthütte, über die die Anmeldung erfolgte.

Noch bis zum 9. November finden jeden Samstag um 15 Uhr Kinder-Aktionen auf Gut Königsmühle statt. Weitere Informationen zur Stiftung und den Angeboten auf Gut Königsmühle: www.helpandhope-stiftung.com